TV Dülmen e.V.
2018 ist Dein Jahr! Halt Dich fit!
2018 ist Dein Jahr! Halt Dich fit!
Werd aktiv! Wir haben viele neue Sportangebote!
Vereinsheimvermietung
Vereinsheimvermietung
Du suchst einen Raum für Deine Feier? Ruf uns an!
Nachfolger/-in im Vorstand gesucht!
Nachfolger/-in im Vorstand gesucht!
V1 unbesetzt! Sprich uns an!
Wir suchen Dich ...
Wir suchen Dich ...
Trainerausbildung beim TV
Breitensportangebote bei TV
Breitensportangebote bei TV

Kategorie

Volleyball (D1): Damen erwischen einen gebrauchten Tag

Volleyball

Dülmen (mpm). Die ersten Volleyballdamen des TV Dülmen bestreiten ihr erstes Heimspiel in Dülmen, verkaufen sich weit unter Preis und kassieren eine derbe Niederlage gegen den frischen Aufsteiger SG Sendenhorst mit 0:3 (14:25; 11:25; 12:25). „Es hat keiner erwartet, dass wir nun einen Durchmarsch hinlegen, aber heute sollt es irgendwie nicht sein“, erklärt Trainer Mohr die Niederlage, „sicher glänzten unsere beiden schlagkräftigsten Außenangreifer mit Abwesenheit, so dass wir sowohl dezimiert als auch mit unkonventioneller Aufstellung antreten durften, aber auch dann dürfen wir nicht so untergehen.“ Durch diese Niederlage rutscht der TV auf Tabellenposition vier ab und schließt sich der Verfolgergruppe an.

Die Abwesenheit von gleich drei Spielerinnen reduzierte den TV Kader auf magere sieben, so dass das Team um Ersatzkapitänin Ritschie gleich auf zwei Positionen von der Stammformation abwich. Größte Erfolgsaussichten versprach der Wechsel von Mittelblockerin Hanni auf die Außenposition, um dort die SG unter Druck zu setzen. Die Vakanz über die Mitte bedeutete allerdings die Entblößung der Flanke und schwächte den eigenen Block. Zudem musste die designierte Libera Loni das Mannschaftstrikot überstreifen und als Außenangreiferin aushelfen. Dies bedeutete wiederum eine Schwächung der Annahme, da die Wackelkandidaten nicht substituiert werden konnten.

Im ersten Satz spielte die SG frech auf. Dem TV gelang es überhaupt nicht, die Hauptangreiferin Sendenhorsts in den Griff zu bekommen, die aus allen Lebenslagen auftrumpfte und nach Lust und Laune im TV Hinterfeld wütete. So geriet der TV schnell mit 5:16 in Rückstand und erholte sich nicht mehr davon. Wenn einmal die Annahme den Weg ans Netz gefunden hatte, so bildete der Block der SG solche ein Bollwerk, dass die TV Angriffe zu harmlos verpufften und retourniert werden konnten. Der TV fand keine Mittel und so war der erste Watschen unausweichlich.

Der zweite Satz war ein Abbild des Ersten. Mit einer schnellen Rücklage von 0:6 gestartet blieben die eigenen Aufschlagserien aus, denn die Libera der SG brillierte in ihrer Aufgabe. Beim Spielstand von 10:18 riss der Faden und der TV kassierte durch Annahmefehler weitere sechs Punkte gegen sich in Folge. So war an diesem Satz auch nichts mehr zu retten und die SG ging siegreich vom Platz.

Im dritten Satz sollte das Aufbäumen kommen. Der TV startete furios. Endlich zahlten sich die eigenen Bemühungen aus und Punkte konnten auf der Habenseite verbucht werden. Allerdings mangelte es an Konzentration im Service, so dass die SG ohne eigenes Zutun zum 3:3 egalisieren konnte. Der Gegner warf die Punktemaschine an und der TV zeigte sich zusehends konsterniert. Die letzte gedankliche Auszeit auf dem Feld erhöhte den Rückstand von 9:18 auf 9:23 und vollstreckte damit den Satz, so dass auch hier kein Blumentopf mehr zu gewinnen war.

Geschäftsstelle/Öffnungszeiten

Bendix-Areal
Friedrich-Ruin-Str. 31
48249 Dülmen

Öffnungszeiten

Dienstag 09:30 bis 11:00 Uhr
Mittwoch 19:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag 09:30 bis 11:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefon: 02594 - 787230

E-Mail: geschaeftsstelle@tvduelmen.de

Newsletter Anmeldung